Schloss Promnitz

 



Veranstaltungen

Bilder

Filme


Presse

Literatur

facebook


Hochwasser

Denkmalschutz


Verein

Kalender


Impressum
& Datenschutz


2018

Foto     
Die Haube von Schloss Promnitz ist nicht immer eckig gewesen.
„Früher einmal war sie rund, typisch barock eben“, sagt Schlossbesitzer Wolf-Nicol
von Wolffersdorff. Auch am Rest des Schlosses seien diese Elemente noch vereinzelt
zu erkennen. Und genau zu diesem Stil will er nun zurück. „Wenn wir die Haube schon
restaurieren, dann natürlich in ihrem ursprünglichen, barocken Stil“,
so von Wolffersdorff. Dafür müsse man aber zunächst einmal alte Dokumente und
Bilder studieren und sich eine Strategie zurechtlegen. Zudem müsse die Finanzierung
bewältigt werden.

Dass die Turmhaube von Schloss Promnitz abgenommen werden musste, hatte mit ihrem
witterungsbedingten Zustand zu tun. „Seit 1975 ist nichts mehr an der Haube getan worden“,
Entsprechend brüchig war das Gebälk im Inneren. Experten rieten dem Schlossbesitzer
zur Abnahme der Haube, die nun fest verankert auf einem Podest im Innenhof
des Schlosses steht. Wann sie wieder auf den Turm kann, hängt nicht nur von Spenden ab.
„Wir müssen uns jetzt erst einmal auf die Materialien einigen, mit denen wir
die Haube wiederherstellen und zurück zu ihrem barocken Stil bringen wollen“

Foto      Foto

Foto     



Bildergalerie

Mit Klick in das Bild öffnet sich die Slideshow. Viel Vergnügen!




Hier geht es zu den Internetseiten der Fotografen:

Fotograf Kapete
Fotograf Endre Turani
Fotografin Jane Veltmann
Fotograf Heiko Probst
Fotografin Andrea Handke
Fotograf Matthias Kleinekathöfer
Fotografin Kristina Salm
Fotograf Silvio Traska
Fotograf Niklas Richter




Der Saal

Foto

Der Saal mit dem seit dem Jahre 2008 fehlenden antiken Kachelofen als
fester Bestandteil des Schlosses.
Ein fast bis zur drei Meter hohen Decke gehender, reich verzierter Kachelofen
aus reinweissen Original-Meissner Ofenkacheln mit einem mächtigen
ausgearbeiteten Kronenaufsatz.
Mittig im oberen Teil eine ca. 50 cm runde Rosette. Der Ofen bestand aus
Einzelelementen und hat eine Herstellungsnummer.
Einbau dürfte im Jahr 1728 erfolgt sein, als Friedrich Albrecht
von Wolffersdorff die beiden parallel stehenden Schlossflügel im
Renaissancestil der Familien von Taubadel und von Köckeritz mit einem
barocken Zwischenbau verband, worin sich auch der oben abgebildete Saal befindet.


Promnitz Stich von 1856
Foto



Folgende Bilder wurden im Sommer 2012 aufgenommen.
Bei der zweiten Besichtigung waren die Schäden durch Wettereinflüsse,
Vandalismus und Diebstahl leider wesentlich fortgeschritten.

Foto      Foto

Foto      Foto

Foto      Foto

Foto      Foto

Siehe Originalzustand des Saals weiter unten: "Antike Bilder"
Foto      Foto

Foto      Foto

Foto      Foto

Foto      Foto

Foto      Foto